Ein Rückblick auf unser Brotjahr 2018

Ende Dezember ist es ja üblich, eine kurze Jahresbilanz zu ziehen. Also habe ich einmal über unseren Blog im Jahr 2018 nachgedacht. Unser Brotjahr war grandios. Und es ist an der Zeit euch für eure durchweg positiven Rückmeldungen zu danken. Das bestärkt uns sehr, mit diesem Projekt weiter zu machen, damit ihr alle auch 2019 wieder viele tolle Anregungen und Ideen zum Thema Brotbacken von uns bekommt.

Unser Blog brotaberlecker.de existiert ja schon seit einiger Zeit. Anfangs war es mehr oder weniger lediglich eine Ansammlung von Rezepten. Da ich immer wieder nach den Rezepten für meine Brote gefragt wurde, war die Motivation dahinter, meine Rezepte zu teilen, so dass jeder sie nachlesen und nachbacken kann.

Der Großteil der Beiträge sind auch jetzt noch Rezepte. Mittlerweile gibt es aber auch einige Beiträge, die sich allgemein mit dem Thema Brot beschäftigen.

Unsere drei erfolgreichsten Rezepte in 2018

Dinkelbauernbrot

Dinkelbauernbrot

Das Dinkelbauernbrot ist das erfolgreichste Rezept des Jahres 2018. Es ist eines der ersten Brote gewesen, das ich mit Fertigsauerteig gebacken habe. An einen eigenen Sauerteig habe ich mich damals noch nicht rangetraut. Es ist ein einfaches leckeres Bauernbrot.

Haferbrot

Haferbrot

Mit dem Haferbrot habe ich die "klassischen" Mehlsorten wie Weizen, Dinkel und Roggen erweitert. Hier habe ich drei verschiedene Formen von Hafer verarbeitet. Haferschrot, Haferflocken und Haferkleie. Es hat dadurch den typischen Hafergeschmack und ist nährstoffreich.

Grillfladen

Grillfladen

Der diesjährige Sommer war fantastisch. Das lange warme Wetter lud ja geradezu zum Grillen ein. Also habe ich das Rezept für die Grillfladen entwickelt. Das ist ein Brot, das man direkt auf dem Grill backen kann.

Unser erfolgreichster Beitrag 2018

5 einfache Tipps zum Brotbacken

Uns hat sehr gefreut, dass viele von euch sich für meine Brotbacktipps interessiert haben. Der Beitrag entstand aus der Erfahrung heraus. Nachdem ich im Laufe der Zeit doch einiges an Erfahrung gesammelt habe, wollte ich meine wichtigsten Tipps an euch weitergeben.
Hier gehts zum Beitrag: 5 einfache Tipps zum Backen von Brot, die Dir helfen, Dein eigenes Brot zu backen

Dieser Beitrag war mir selber am wichtigsten

Alle Beiträge und Rezepte, die wir im Blog veröffentlichen, liegen uns sehr am Herzen. Aber natürlich habe ich auch meinen Lieblingsbeitrag. Im November dieses Jahres habe ich meinen eigenen Roggensauerteig Gisbert hergestellt. Komischerweise habe ich mich vorher nicht so ganz an einen eigenen Sauerteig rangetraut. Die meisten Beschreibungen klangen so kompliziert. Schließlich bin ich bei der Suche nach einer einfachen Anleitung auf den Blog Pour le Plaisir gestoßen. In einem YouTube Video erklärte er auf einfache Weise die Herstellung eines eigenen Sauerteigs. Das hat mich inspiriert, es doch auch einmal zu versuchen. Mit Erfolg wurde Gisbert "geboren". Ich habe versucht, die Herstellung auf einfache Weise zu beschreiben. Hoffentlich ist es mir gelungen. Da es tatsächlich nicht kompliziert ist, wollte ich euch bei der Herstellung mitnehmen. Mir hat es so Freude bereitet, dass ich einen Teil meines Sauerteigs meiner Mutter als Weihnachtsgeschenk vorbereitet habe. Bei der Verarbeitung von Sauerteig stecke ich noch in den Kinderschuhen, aber ich entwickle mich ständig weiter. Ich möchte euch nächstes Jahr viele tolle Brotrezepte mit Sauerteig vorstellen.

Sauerteig als Weihnachtsgeschenk

Das war 2018 der aufwändigste Beitrag

Vom Korn zum Mehl - vom Müller erklärt

Jeder Beitrag von uns entsteht aus der Motivation heraus, euch von unserem Wissen übers Brotbacken zu berichten und tolle Rezepte vorzustellen. Irgendwann haben wir uns die Frage gestellt, wie das Getreidekorn eigentlich soweit verarbeitet wird, dass wir es in den verschiedenen Mahlstufen kaufen können. Entweder man mahlt Getreide selbst, oder man ist auf gute Qualität bei den Schroten und Mehlen angewiesen. Hier in der Umgebung befindet sich die Hegnacher Mühle. Nachdem wir dort selber unsere Mehle kaufen, konnten wir schon einen kleinen Einblick in den Verarbeitungsprozess werfen. Wir sind der Meinung, dass man seine Produkte über regionale Anbieter kaufen sollte, da man so die Regionalität und Nachhaltigkeit fördert. Der Müller Ulrich Stietz war sofort bereit, mit uns das Video Vom Korn zum Mehl zu drehen. Außerdem entstand ein Blogeintrag darüber. In diesem Video erklärt er genau, wie Getreide verarbeitet wird. Das Video ist zugegebenermaßen recht lang, aber wir wollten auf keine Info von Herrn Stietz verzichten. Vielen Dank an dieser Stelle also an die Hegnacher Mühle und Herrn Stietz.
Die Vorbereitung, Durchführung und der Schnitt dieses Videos gehörte tatsächlich zu den aufwändigsten aber auch zu einem der spannendsten Beiträge.

Das wünschen wir uns für unseren Blog für 2019 - Fazit

Der Erfolg des Blogs 2018 hat uns sehr motiviert, weiterzumachen.

Ähre und Korn

Im Jahr 2018 ist blogtechnisch viel passiert. Dieses Jahr haben wir die Sozialen Medien für uns entdeckt. Seit Anfang des Jahres gibt es uns auf Pinterest. Gerade Pinterest hat uns einen ersten kleinen Erfolg gebracht. Die Klickzahlen stiegen an. Das hat uns natürlich sehr motiviert. Also haben wir angefangen, kleine Videos zum Brotbacken auf YouTube zu veröffentlichen. Instagram begleitet uns auch seit Anfang dieses Jahres. Der Austausch über die sozialen Medien hat uns bisher viel gebracht.

Wir sind schon sehr gespannt auf das neue Brotjahr und würden uns freuen, wenn du uns weiterhin treu bleibst und Spaß mit unserem Blog hast. Deine Anregungen und Tipps für unseren Blog bzw. zum Thema Brotbacken interessieren uns sehr. Schreib uns ganz einfach eine E-Mail dazu.

Gerne greifen wir deine Themenvorschläge im kommenden Jahr auf. Wir freuen uns über jeden deiner Vorschläge.
Wir wünschen euch einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2019.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Backutensilien
Leckeres Osterbrot
Früchtebrot