Vom Korn zum Mehl – Besuch in der Hegnacher Mühle

Nun, wir wissen alle, dass Mehl aus Getreide hergestellt wird. Es gibt zwar noch einige andere Arten von Mehlen, wie zum Beispiel Mehl aus Hülsenfrüchten, die häufigste Mehlart ist aber das Getreidemehl.
Wir wollten mal genau wissen wie aus dem Korn vom Feld schließlich Mehl gewonnen wird und sind zu unserer lokalen Mühle in Hegnach gefahren.

Die Hegnacher Mühle ist die letzte aktive Mühle an der Rems im Rems-Murr-Kreis in der Nähe von Stuttgart. Sie wurde vor über 140 Jahren gebaut und dort lebt auch heute noch die Handwerkstradition im Familienbesitz. Die Mühle verarbeitet lokales Getreide aus einem Umkreis von 10 km. Regionaler geht es wirklich nicht.
Der Müller Ulrich Stietz hat uns einmal gezeigt wie in seiner Mühle ohne viel Elektronik und Roboter Mehl hergestellt wird und ist uns Rede und Antwort gestanden.

Der Hauptanbau besteht aus Weizen, Dinkel und Roggen. Wobei Dinkel eine Art von Weizen ist.
In vielen einzelnen Arbeitsschritten entstehen aus dem ganzen Korn schließlich viele verschiedene Produkte. Es fängt bei der Getreidereinigung an, geht über die Mahlstühle bis hin zur Verpackung und Verkauf im eigenen Mühlenladen und im Onlineshop.

Es war erstaunlich zu hören, wie viele verschiedene Produkte aus einer einzigen Getreideart entstehen. Die fünf Hauptprodukte sind von fein nach grob: Mehl, Dunst, feiner Grieß, grober Grieß und Schrot.

Ähre und Korn
Schrot
Grieß
Dunst
Mehl

Herr Stietz hatte viele verschiedene Informationen für uns. Zum Beispiel erklärte er die Bedeutung der verschiedenen Typenzahlen auf Mehlpackungen (hat was mit dem Mineralstoffgehalt zu tun) und den Unterschied im Wachstum zwischen Urgetreide und Weizen (Urgetreide wächst noch ursprünglich, d.h. mannshoch, was einige Nachteile mit sich bringt.).

Die Hegnacher Mühle ist ein tolles Beispiel für lokale Produktion vom Feld bis in den Mehlsack.  Im eigenen Mühlenladen verkauft Herr Stietz seine Produkte direkt in der Mühle. Dort kann man auch weitere zum Backen wichtige Produkte kaufen, wie z.B. gemahlenes Brotgewürz, Trockensauerteig, Gärkörbchen und vieles mehr. Auch Online kann man seine Produkte bestellen.

Am besten ihr schaut euch unser Video über die Hegnacher Mühle und die Mehlproduktion auf youtube an. Niemand erklärt die ganzen Vorgänge so gut wie der Profi selbst.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN