Vollkornblitzbrot – wenn´s mal schnell gehen muss

Manchmal muss es schnell gehen. Wenn du auch gelegentlich erst kurzfristig merkst, dass du für das nächste Frühstück oder Abendessen kein frisches Brot mehr hast, dann ist dieses Vollkornblitzbrot genau das Richtige für dich. Es ist super einfach, saftig und kernig.

Ich mahle mein Vollkornmehl immer selbst. Dazu habe ich einen Mahlaufsatz für meine Küchenmaschine. Natürlich kannst du auch (und dann geht´s noch schneller :-)) gekauftes Vollkornmehl verwenden.

Dinkel- und Roggenkörner mahlen

Zutaten

  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 50g Roggenvollkornmehl
  • 250g Dinkelmehl (Type 630)
  • 70g Sonnenblumenkerne
  • 20g Leinsamen
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 2 Tl Salz
  • 1 Tl Zuckerrübensirup oder Honig
  • 340 ml Wasser
  • nach Belieben: 1 Tl Brotgewürz (Fenchel, Anis, Kümmel)

Zubereitungszeit

  • ca. 20 min reine Arbeitszeit
  • ca. 40 min Zeit zum Backen

Aufwand

gering | mittel | hoch

Schritt 1

Vermenge die Mehle mit den anderen Zutaten (von den Sonnenblumenkernen nur 50g), außer dem Wasser in einer Rührschüssel.

Teigkugeln auswellen

Schritt 2

Du stellst die Küchenmaschine auf die niedrigste Stufe und gibst ungefähr die Hälfte des Wassers dazu. Wenn das ganze Wasser aufgenommen wurde, gibst du den Rest des Wasser in mehreren Schritten dazu. Somit kann der Teig mehr Wasser aufnehmen. Nach ungefähr 5 Minuten stellst du die Küchenmaschine eine Stufe höher und knetest den Teig weitere 3 Minuten.

Schritt 3

Heize jetzt den Ofen auf 210 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vor. Stelle eine Schale mit Wasser auf den Backofenboden. Das sorgt für den wichtigen Dampf. Nimm eine Kastenform, fette sie ein und bemehlte sie, damit der Teig nicht kleben bleibt. 

Gib den Teig auf die bemehlte Arbeitsplatte und forme ihn zu einem Oval. Dazu nimmst du immer den äußeren Rand und schlägst ihn in die Mitte. Drehe den Teig und falte den Rand wieder in die Mitte. Das machst du einige Male und rollst ihn schließlich ein bisschen hin und her. Dann gibst du die restlichen 20g Sonnenblumenkerne auf die Arbeitsfläche, besprühst die Teigoberfläche mit ein bisschen Wasser und wälzst das Brot darin.

gekneteter Teig
Teig auf die Arbeitsplatte geben
Teig zu einem Oval falten
Teig in Sonnenblumenkernen wälzen

Schritt 4

Lege den Teig mit dem Teigschluss (der „Naht“) nach unten in die Kastenform.
Damit die Teigoberfläche kontrolliert einreißt, schneide sie mit einem scharfen Messer einmal der Länge nach ein.

Wenn du mit der Teigverarbeitung fertig bist und der Ofen noch nicht heiß genug ist, dann decke ihn noch kurz mit einem Geschirrhandtuch ab. 

Stelle die Kastenform auf ein Gitter im unteren Drittel des Backofens.

Nach ungefähr 40 Minuten ist das Vollkornblitzbrot fertig. Stürze es aus der Form und klopfe mit den Fingerknöcheln auf die Brotunterseite. Hört es sich nicht hohl an, braucht das Brot noch einmal ungefähr 5 Minuten im Ofen. 

Lass es auf einem Gitter abkühlen, bevor du es anschneidest.

Anschnitt

Nach insgesamt ungefähr 60 Minuten hast du nun ein leckeres und gesundes Brot gebacken. Du kannst es herzhaft oder süß belegen. 

Lass es dir schmecken. Ich würde mich auch über ein Kommentar freuen, wie dir das Vollkornblitzbrot gefällt.

Deine Anja

Das könnte Dir auch gefallen

Einfaches Weizenbrot

Dieses Weizenbrot besteht aus wenigen Zutaten. Es duftet herrlich und schmeckt

Backutensilien

Ich habe euch hier mal aufgeschrieben, welche Utensilien toll sind

Fladenbrot 06

Fladenbrot selbst gemacht

Fladenbrote sind in vielen Ländern beliebt. Nicht nur lecker zu indischem Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.