Weihnachtliches Früchtebrot – würzig und süß

Dieses Früchtebrot mit Nüssen passt perfekt in die Adventszeit. Es schmeckt fruchtig, ist knackig und riecht nach Lebkuchen und Zimt. Ich backe es mit meinem Roggensauerteig Gisbert. Das Früchtebrot schmeckt dadurch nicht säuerlich, aber der Geschmack wird viel intensiver. Wenn du noch keinen eigenen Sauerteig hast, schaue dir hier auf dem Blog die Anleitung dazu an. Zur Not kannst du das Früchtebrot auch mit einem Päckchen Fertigsauerteig backen.

Als Trockenobst kann jeder nehmen was ihm schmeckt. Bei mir ist es eine Mischung aus Aprikosen, Pflaumen, Feigen und Datteln.

Wenn keine Kinder mitessen, kann man die Rosinen über Nacht in etwas Rum einlegen. Das gibt nochmal eine besondere Geschmacksnote.

Zutaten (für zwei kleine Früchtebrote)

Für den Sauerteig:

  • 10g Sauerteigansatz
  • 100g Roggenmehl
  • 100ml Wasser

Für den Hauptteig:

  • Sauerteig
  • 250g Weizenmehl (Type 550)
  • 50g Roggenmehl (Type 1150)
  • 2 große säuerliche Äpfel
  • 90g Walnüsse
  • 60g Mandeln
  • 150g gemischtes Trockenobst
  • 100g Rosinen
  • 100g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 1/2 Tl Lebkuchengewürz
  • 1 Tl Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Zum Bestreuen: evtl. Puderzucker

Zubereitungszeit

  • ca. 25 min reine Arbeitszeit (plus 12 h Ruhezeit für den Sauerteig)
  • ca. 45 min Zeit zum Backen

Aufwand

gering | mittel | hoch

Zubereitung

Schritt 1
Am Anfang mische ich die Zutaten für den Sauerteig zusammen und lasse ihn über Nacht (ca. 12 Stunden) an einem warmen Ort gehen.

Schritt 2
Am zweiten Tag heize ich den Backofen auf 180 Grad Ceslius Ober- und Unterhitze vor. Nun hacke ich die Walnüsse und die Mandel grob und schneide das Trockenobst grob.

Walnüsse hacken
Mandeln hacken
Trockenobst schneiden

Schritt 3
Ich rasple die Äpfel auf einer groben Reibe.

Äpfel raspeln
geraspelte Äpfel

Schritt 4
Ich vermische alle Zutaten miteinander und siebe das Mehl einmal durch. So wird es feiner. Den Teig knete ich ungefähr 5 Minuten in der Küchenmaschine. Durch die Äpfel und den Sauerteig muss keine weitere Flüssigkeit mehr zugegeben werden. (Wenn du mit Fertigsauerteig backst, kann es sein, dass du noch ein bisschen Wasser dazugeben musst.) Der Teig ist recht kompakt.

Sauerteig kommt dazu
Mehl wird gesiebt
Alle Zutaten zusammen

Schritt 5
Ich knete den Teig noch einmal kurz mit den Händen durch und forme zwei ovale Laibe auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech.

Schritt 6
Das Backblech kommt ins untere Drittel in den Ofen. Nach ungefähr 45 Minuten ist das Früchtebrot fertig.

Am Schluss bestreue ich die Früchtebrote gerne mit ein bisschen Puderzucker. Sie schmecken noch warm aus dem Ofen oder schon ausgekühlt. Im Kühlschrank sind die Früchtebrote einige Tage haltbar. Oft überleben sie bei uns aber nicht so lange, da sie schneller aufgefuttert sind.

vermischte Masse
Laibe werden geformt
noch Puderzucker obendrauf
noch Puderzucker obendrauf

Am liebsten esse ich das Früchtebrot als Sonntagsfrühstück oder zum Kaffe am Nachmittag.
Viel Spaß beim Nachbacken.

 

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Lebkuchenbrot
Nussiges Herbstbrot mit Buchweizen
Sauerteig selber machen