Schmandbriegel – Brötchen überbacken mit leckerem Belag

Schmandbriegel sind ein einfaches und herzhaftes Vesper. Man kann sie zum Samstagabendfilm essen oder für Gäste zubereiten, da sie sich gut vorbereiten lassen. Mit einem gemischten Salat sind sie eine vollwertige Mahlzeit.

schmandbriegel10

Die herzhaften Schmandbriegel werden, wie der Name schon sagt, mit schwäbischen Briegeln oder auch Seelen gemacht. Diese haben den typischen Kümmelgeschmack, der herrlich zum Schmandbelag passt. Selbstverständlich schmecken die Schmandbriegel auch mit klassischen Brötchen.

Zutaten (für 2 große oder 3 kleinere Briegel)

  • 2 Briegel
  • 300g Schmand
  • 100g Schinken
  • 100g geriebener Käse
  • 1 Zwiebel
  • frischer Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kräuter der Provence

Zubereitung

Schritt 1
Im ersten Schritt schneide ich den Schinken und die Zwiebel in kleine Würfel. Ich schneide ungefähr einen gehäuften Esslöffel Schnittlauch klein. Außerdem heize ich gleich den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Schritt 2
Ich vermenge die Schinkenwürfel, den Schmand, die Zwiebel, den geriebenen Käse und den Schnittlauch in einer großen Schüssel.

Schritt 3
Beim Würzen kann man nehmen was man mag. Ich würze mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kräuter de Provence oder Basilikum. Je nachdem was ich gerade im Haus habe.

Schritt 4
Ich lege die Briegel auf ein Backblech, schneide sie auf und bestreiche jede Seite mit der Schmandmasse.

Schritt 5
Das Blech mit den Schmandbriegeln kommt auf die mittlere Schiene in den Backofen. Nach ungefähr 15 Minuten sind sie fertig, je nach Bräunungswunsch auch ein bisschen später oder früher.

Ihr seht, dass die Schmandbriegel sehr leicht in der Zubereitung sind. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen. Lasst es euch schmecken.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Vollkornbrot mit Pflaumen
Kürbisbrot
Vom Korn zum Mehl - vom Müller erklärt