Feines Dinkel-Buchweizenmischbrot – mit kernigem Topping

P1360410

Das Dinkel-Buchweizenmischbrot wird nur mit Hefe gebacken. Durch das Buchweizenmehl schmeckt es aber dennoch kräftig. Das kernige Topping ist eine optische Abwechslung. Dabei kann jeder entscheiden welche Kerne er dazu verwendet. Bei mir ist es eine Mischung aus Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen, Sojakernen und Pinienkernen.

Zutaten

  • 400g dunkles Dinkelmehl (Type 1050)
  • 80g Buchweizenmehl
  • 2 Tl Salz
  • 1Tl Rohrzucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • ca. 300 ml Wasser
  • als Topping: 50g Kernmischung (Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne,...)

Zubereitungszeit

  • ca. 20 Minuten reine Arbeitszeit
  • ca. 80 Minuten Gehzeit
  • 40 min Zeit zum Backen

 

Schwierigkeitsgrad

einfach | mittel | schwer | anspruchsvoll

 

Zubereitung

Schritt 1
Ich vermenge zuerst alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel gut durch.

Schritt 2
Nun gebe ich das Wasser dazu. Dazu stelle ich meine Küchenmaschine auf eine niedere Stufe ein. Ich gieße nicht alles auf einmal hinein, um die genaue Menge an Wasser abschätzen zu können. Der Teig sollte sich vom Schüsselrand lösen. Wenn alle Zutaten vermischt sind, stelle ich die Küchenmaschine auf die höchste Stufe und knete den Teig einige Minuten gut durch.

Schritt 3
Der Teig geht anschließend zugedeckt  für ca. 1 Stunde.

Schritt 4
Jetzt bearbeite ich den Brotteig von Hand. Achtung: Der Teig darf nicht zu stark geknetet werden, da er sonst wieder zusammenfällt. Dazu bemehle ich meine Knetmatte oder die Arbeitsplatte und streue ein wenig von der Kernmischung dazu. Ich knete ihn vorsichtig einige Male durch und fülle ihn zur zweiten Gehzeit schon in die Kastenform, die ich zuvor gefettet und mit der Kernmischung bestreut habe. Hier bekommt also das Brot sein Topping. Die Gehzeit dauert hier ca. 20 Minuten.

Schritt 5
Nun heize ich den Ofen auf 250 Grad Celsius Ober-und Unterhitze vor. Auf den Boden des Backofens stelle ich eine Schale mit Wasser. Das sorgt für ordentlich Dampf.

P1360385
P1360393
P1360401
P1360407

Schritt 6
Ist der Backofen aufgeheizt, schiebe ich die Kastenform auf ein Gitter auf der mittleren Schiene. Nach 5 Minuten schalte ich den Ofen auf 200 Grad Celsius zurück. So backt das Brot weitere 35 Minuten. Je nach Ofen kann es auch sein, dass man das Brot noch 5 Minuten länger drin lassen muss. Durch das Backen in der Kastenform kann die Feuchtigkeit nur nach oben entweichen.

Schritt 7
Nach also insgesamt ca. 40 Minuten nehme ich das Brot raus. Wenn man auf die Unterseite klopft und es sich hohl anhört, ist es fertig. Wer einen Bratenthermometer hat, kann auch mit ihm überprüfen, ob das Brot fertig ist. Es benötigt eine Kernthemperatur von ca. 97 Grad Celsius.

Ich lasse das Brot auf einem Gitter richtig auskühlen.
Guten Appetit. Lasst es euch schmecken.

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Dinkel-Buchweizenmischbrot nachbackt.

5 Kommentare auf “Feines Dinkel-Buchweizenmischbrot – mit kernigem Topping

    1. Hallo Christopher,
      danke für deine Frage. Probiere mal aus, ob es hilft, wenn du das Gitter eine Schiene weiter unten in den Ofen schiebst. Wahrscheinlich bekommt dein Brot im Ofen zu viel Oberhitze ab, da das Brot zu nah an den Heizstäben ist. Heize den Ofen auch mal nur auf 220 Grad Celsius vor und schalte dann auf 200 Grad zurück.
      Zweite Idee (mach´ ich auch hin und wieder, wenn bei mir ein Brot Gefahr läuft zu dunkel zu werden): Decke das Brot mit Alufolie ab. Das hilft oft auch.
      Ich wünsche dir viel Erfolg beim weiteren Backen.
      Grüße
      Anja

      1. Super. Vielen Dank für die Tipps. Ich werde es mal so ausprobieren und berichten.
        Schönes Wochenende!
        Viele Grüße
        Christopher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.