Burger Buns - leckere Vollkorn-Burger-Brötchen

Mit selbstgebackenen Burger-Brötchen schmeckt der eigene Burger zu Hause noch besser. Ich backe sie als Vollkornbrötchen mit Haferflocken. Sie haben dadurch ein bisschen mehr Biss und sind ein bisschen kräftiger im Geschmack. Wenn ihr das Brötchen vor dem Belegen kurz auf der Innenseite anbratet, wird es noch krosser.

bun01

Die Burger-Brötchen werden mit Ei und Butter gebacken. Dadurch werden sie kompakter, fester und halten den Belag länger, ohne durchzuweichen. Die klassischen Buns werden mit "normalem" Weißmehl gemacht und mit Sesam bestreut. Meine Buns sind fast zur Hälfte aus Vollkornmehl. Zum Bestreuen verwende ich Haferflocken.

 

Zutaten

  • 300g Weizenmehl (Type 405 oder 550)
  • 200g Vollkornweizenmehl
  • 2 Tl Salz
  • 50g erhitzte Butter
  • 1 Ei
  • 1 El Ahornsirup
  • 1 Würfel frische Hefe
  • ca. 400 ml Wasser

Zum Bestreichen:

  • 1 Ei
  • 4 El Milch
  • Haferflocken

Zubereitung

Schritt 1
Ich löse die Hefe im lauwarmen Wasser auf und gebe den Ahornsirup dazu, damit die Hefe gut arbeiten kann. Die Hefe-Wasser-Mischung lasse ich nun zugedeckt 10 Minuten ruhen.

Schritt 2
In der Zwischenzeit gebe ich die Butter in einen kleinen Topf und erhitze sie solange bis sie flüssig wird.

Schritt 3
Jetzt vermische ich die Mehle, Salz, das Ei und die flüssige Butter mit dem Hefewasser und knete den Teig gut durch. Durch das Fett lässt er sich gut bearbeiten und klebt nicht sehr. Ich knete zuerst in der Schüssel, bis sich der Teig gut vom Rand löst und dann auf meiner bemehlten Arbeitsfläche.

Schritt 4
Der Teig darf jetzt 50 Minuten in der Schüssel zugedeckt gehen.

Schritt 5
Nach der ersten Gehzeit gebe ich den Teig auf die Arbeitsfläche und teile ihn in 8 oder 9 Stücke. Ich bin ein Fan von der Teigkarte. Damit lässt sich Teig wunderbar teilen. Ansonten kann man auch ein Messer oder einen Pfannenwender verwenden. Jedes Stück wird jetzt zu einer Kugel geformt und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt. Jetzt drücke ich jede Kugel mit der Hand platt, so dass der Teig ungefähr fingerhoch ist.

Schritt 6
Die plattgedrückten Teile decke ich noch einmal zu und lasse sie ein zweites Mal ca. 50 Minuten gehen.

Schritt 7
Nun heize ich den Backofen auf 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vor. Vor dem Aufheizen stelle ich bereits eine kleine Auflaufform mit Wasser auf den Backofenboden, damit es schön dampfig wird.

Schritt 8
Damit die Haferflocken auf den Brötchen gut halten, sie eine schönere Farbe bekommen und die Kruste ein wenig krosser wird, vermische ich das zweite Ei mit der Milch und bestreiche die Brötchenoberfläche damit. Jetzt streue ich die Haferflocken darüber.

Schritt 9
Die Brötchen werden nur ca. 18 Minuten gebacken. Ihr müsst sie danach noch ganz kurz abkühlen lassen, dann kurz aufgeschnitten auf der Innenseite in der Pfanne anbraten und frisch belegen.

Ich wünsche euch mit euren selbstgemachten Burgern einen Guten Appetit. Schreibt doch einfach mal, wie es euch geschmeckt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *