Helles Sonnenblumenbrot - der Klassiker selber gebacken

Dieses Brot ist ein klassisches helles Sonnenblumenkernbrot. Je nachdem was ich vorrätig habe, verwende ich Weizenmehl oder Dinkelmehl. Gerne kann man aber auch eine Halb-Halb-Mischung nehmen.

Sonnenblumenbrot

Wenn man die Oberfläche dieses Brotes gut anfeuchtet, kann man das Brot wunderbar mit Sonnenblumenkernen dekorieren. Einfach darüberstreuen und ein bisschen fest drücken. Bestreicht man die Oberfläche vor dem Backen sogar mit ein bisschen Joghurt, wird die Kruste noch knuspriger.

Zutaten

  • 500g Mehl (Weizen - oder Dinklmehl)
  • ein gehäufter Teelöffel Salz (ca. 10g)
  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 1 El Honig
  • 450ml lauwarmes Wasser
  • 1 El Naturjoghurt
  • 50g Sonnenblumenkerne

Zubereitung

1.
Zuerst vermische ich das Mehl mit der Trockenhefe.

2.
In diese Mehl-Trockenhefe-Mischung kommen nun alle anderen Zutaten. Mit dem Wasser bin ich immer ein bisschen vorsichtig. Lieber einen kleinen Rest im Messbecher lassen und erst bei Bedarf mit einarbeiten.

3.
Anschließend knete ich den Teig am liebsten mit der Hand, bis alles gut vermischt ist. Wenn der Teig weich und elastisch ist und sich von der Schüssel löst, ist er bereit zum Gehen. Hier kann man die Feuchtigkeit bei Bedarf nun mit dem zurückgehaltenen Wasser anpassen.

4.
Der Teig darf jetzt ca. eine Stunde in der Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort gehen.

5.
Ich knete danach den Teig auf meiner bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durch. Man muss darauf achten, dass man die Oberfläche strafft, indem man den Teig immer wieder mit dem Handballen auseinanderschiebt und faltet.

6.
Ist mein Gärkorb bereit, backe ich ein freigeschobenes Brot, also ohne Backform. Dazu gebe ich den Teig eine Stunde abgedeckt in den Gärkorb. Ansonsten lege ich den Teig je nach Wunschform eine Stunde in eine Kastenform oder eine normale Auflaufform mit einem etwas höheren Rand (Achtung: Vorher einfetten und mit Semmelbrösel bestreuen).

7.
Den Backofen auf 200 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) mit einer Schale Wasser auf dem Ofenboden vorheizen, damit es schön dampfig im Ofen wird. Das Brot entweder aus dem Gärkorb auf ein Backblech mit Backpapier stürzen oder die Backform direkt auf ein Backblech stellen. Mit ein bisschen Mehl und Sonnenblumenkerne bestreuen. Ich schneide die Oberfläche mit einem angefeuchteten Messer dreimal ein, um die Kruste gezielt zum Reißen zu bringen. Das Brot muss ca. 40 Minuten backen.

8.
Nach einer kurzen Abkühlphase auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen. Guten Appetit.

Ich würde mich über ein kurzes Feedback des Sonnenblumenbrotes in den Kommentaren sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *